App Programmierung

Die Idee

Hinter jeder App steckt natürlich zuerst einmal eine Idee. Allerdings ist es auch wahrscheinlich, dass schon jemand anderes eine ähnliche oder sogar die gleiche Idee hatte.

Dies ist der erste Punkt, den wir bei der App-Programmierung berücksichtigen müssen.

Für die Realisierung der App ist es daher wichtig, sowohl die Richtlinien der App-Stores zu kennen, als auch den App-Store dahingehend zu analysieren, ob und in welchem Umfang die Idee schon in den Stores vertreten ist und ob eine weitere App zu dieser Idee noch sinnvoll erscheint.

Gerade dem Apple-Store muss hier besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, da die Apple-Richtlinien schnell eine Veröffentlichung der App im App-Store verhindern können.
Dies ist natürlich weder für den Entwickler noch für den Auftraggeber wünschenswert.

Das Konzept

Nach dem Prüfen, ob die Idee der App umsetzbar ist und gegen keine Richtlinien der Stores verstößt, wird ein Konzept erstellt, dass den Funktionsumfang und den Aufbau der App abbildet.

Dabei wird darauf geachtet, dass das Konzept möglichst offen und flexibel gestaltet wird, damit sich auch in der Entwicklungsphase noch Änderungen oder zusätzliche Funktionen problemlos einbauen lassen.

Das Konzept ist im Prinzip die Bauanleitung für die App, an der sich die Entwickler während der App-Entwicklung orientieren können. Dies gewährleistet nicht nur eine schnellere, sondern auch eine sichere Umsetzung der App, da das Konzept natürlich vom Kunden erst bestätigt werden muss.

Die Gestaltung

Einer der wichtigsten aber auch der schönsten Punkte bei der App-Entwicklung ist die Gestaltung der App.

Zusammen mit dem Konzept wird von dem Grafiker ein Layout erstellt, das zuerst einmal dazu dient dem Kunden einen ersten visuellen Eindruck der App zu vermitteln.

Gibt der Kunde sein Einverständnis zu dem Layout, dann kann der Grafiker dieses für die Umsetzung der App anpassen und erweitern, so dass es für den Programmierer möglich ist die Grafiken in das Projekt einzubauen.

Die Programmierung

Der maßgebliche und aufwendigste Teil bei der Entwicklung einer App ist natürlich die Programmierung.

Mithilfe des Konzepts wird die Struktur der App gegliedert, entsprechend aufgebaut und mit den Funktionen versehen, die zum Ausführen und Benutzen der App notwendig sind.

Je nach Größe und Umfang der App kann sich die App-Programmierung im Bereich von ein paar Tagen bis hin zu einigen Monaten bewegen.

Ein großer Vorteil bei der App-Entwicklung ist unter anderen die Möglichkeit bestimmte Bereiche oder Funktionalitäten zu kapseln, so dass sich die Entwickler gezielt um die ihnen zugewiesenen Aufgaben kümmern und diese unabhängig von dem Gesamtprojekt programmieren können. Später wird dieser Baustein dann einfach in das Gesamtprojekt eingebaut.

Das macht die App-Programmierung effizienter und weniger fehleranfällig.

Die Veröffentlichung

Nachdem die App fertig gestellt, getestet und vom Kunden abgenommen wurde, kann man diese im entspechenden Store veröffentlichen.

Für die Veröffentlichung der App gibt es mehrere Möglichkeiten, die man besonders bei Apple berücksichtigen muss.

Apps für den Store

(öffentlich, Store)

Apps für die Firma

(nicht öffentlich, In-House)

Entwicklung über den Account des Entwicklers

(keine Kosten)

Entwicklung über einen eigenen Account

(jährliche Kosten)

Generell kann man Apps auch nur für die Firma entwicklen, so dass diese nur für den Gebrauch in der Firma gedacht sind. Dies sind sogenannte In-House-Apps, für die man allerdings einen speziellen Firmen-Account bei Apple benötigt.

Will man nicht, dass der Entwickler der App im App-Store erscheint, dann benötigt der Kunde ebenfalls einen eigenen Apple-Account.

In beiden Fällen muss der Kunde dann jährliche Beiträge bezahlen. Die App-Entwicklung erfolgt dann über den Account des Kunden. Wesentlich einfacher und offener gestaltet sich dies im Android-Store. Hier kann man frei über die Angaben zu der App entscheiden.

Die Kosten einer App

Es gibt verschiedene Studien zu den Kosten einer App, allerdings beziehen sich diese nur selten auf den deutschen Markt oder sind nicht mehr aktuell. Eine offizielle aktuelle Studie liegt uns derzeit nicht vor, daher geben wir hier Richtwerte an, die unseren Erfahrungen und unserer Preispolitik entsprechen:

Einfache App

1.000 - 2.500 Euro

z.B. informative Präsentation der Firma

Umfangreiche App

2.500 - 10.000 Euro

z.B. interaktive, funktionelle Anwendung

Komplexe App

10.000 - 100.000 Euro

z.B. Steuerung von Geräten mit Schnittstelle

Letztlich hängt die Bestimmung der Größenordnung einer App und deren Kosten von vielen Faktoren ab, wie z.B. ob nur Information dargestellt werden soll, ob Daten geladen und gespeichert werden sollen, ist ein Zugriff auf das Netz nötig, gibt es ein Backend zur App, muss eine eigene Schnittstelle programmiert werden...

Die Tabelle mag als grobe Richtlinie dienen, um die ungefähren Kosten einer App zu ermitteln. Für eine genaue Kalkulation sollten die Anforderungen jedoch neben dem Konzept besser auch noch persönlich besprochen werden.